FPK-Scheuch: Prölls Schritt bedauerlich, aber verständlich

Klagenfurt (OTS) - "Mir persönlich tut der Schritt von Josef Pröll leid. Ich habe die Zusammenarbeit mit ihm - egal ob im Agrarbereich oder bei grundsätzlichen politischen Themen - immer geschätzt. Nachvollziehbar ist die Entscheidung aber allemal, weil es heutzutage immer schwieriger wird, im allgemeinen medialen Sperrfeuer, das keine Grenzen vor familiären oder privaten Bereichen kennt, schadlos konstruktive Politik zu machen", stellt FPK-Obmann DI Uwe Scheuch anlässlich des heutigen Rücktritt von Vizekanzler Josef Pröll fest.

Als zusätzliche Belastung sieht Scheuch für einen ÖVP-Obmann aber auch die schwierigen innerparteilichen Strukturen mit unzähligen konkurrierenden Vorfeldorganisationen und Bünden an. "Das war für das angedachte Durchstarten von Pröll nach seiner Genesung sicherlich auch nicht förderlich. Dass er jetzt die Konsequenzen zieht und lieber auf seine Gesundheit achtet, ist daher absolut verständlich. Ich wünsche ihm jedenfalls beruflich und privat alles Gute und viel Gesundheit", meint Scheuch abschließend.

(Schluss/le)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002