Schittenhelm zum Equal Pay Day: Einkommensgerechtigkeit steht uns Frauen zu!

Qualifizierungsmaßnahmen sind die Basis für gerechte Entlohnung

Wien, 13. April 2011 (OTS) "Von der Einkommensgerechtigkeit und gleichem Lohn für gleichwertige Arbeit sind wir noch immer weit entfernt", sagt die Bundesleiterin der ÖVP Frauen Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm anlässlich des heutigen „Equal Pay Days“. Denn auch 2010 haben Frauen erst dreieinhalb Monate nach Jahresende das gleiche Einkommen wie ihre männlichen Kollegen erzielt. Statistisch gesehen haben Frauen somit vom 1. Jänner bis zum 13. April dieses Jahres gratis gearbeitet. ****

Das Medianeinkommen der Frauen liegt nach wie vor bei 60
Prozent des mittleren Männereinkommens. Schittenhelm dazu: "Die Einkommensschere schließt sich nicht und es ist keine Veränderungen zu den vergangenen Jahren festzustellen." Die ÖVP Frauen setzen sich daher weiter für eine Gleichberechtigung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt ein: „Auch die Sozialpartner sind aufgefordert, Möglichkeiten zu finden, wie in Zukunft die Ungleichbehandlung in Bezug auf die Bezahlung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verhindern ist.“

Frauen arbeiten oftmalig in schlecht bezahlten Branchen und
sind häufiger als Männer in Dienstleistungs- und Hilfstätigkeiten und damit in schlecht bezahlten Berufen zu finden. Schittenhelm verweist in diesem Zusammenhang auf die Notwendigkeit von Qualifizierungsmaßnahmen: "Wir appellieren an die Frauen, selbstbewusst jene Rechte und jenes Gehalt einzufordern, dass ihnen auch aufgrund ihrer Ausbildung und Tätigkeit zusteht."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Frauen, Tel.: (01) 40126- 652, www.frauenoffensive.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001