Ortstafeln - Ostermayer überzeugt von baldiger Lösung

Staatssekretär traf Bundespräsident Fischer zu Gespräch - Abschließende Gesprächsrunde mit Slowenenvertretern am 26. April

Wien (OTS/SK) - Staatssekretär Josef Ostermayer ist heute, Mittwoch, mit Bundespräsident Heinz Fischer zusammengetroffen, um über die Fortschritte bei der Lösung der Ortstafelfrage zu sprechen. "Ich bin überzeugt, dass wir eine Lösung zustande bringen", zeigte sich Ostermayer nach dem Gespräch mit Fischer gegenüber Journalisten optimistisch. Für Dienstag den 26. April kündigte er eine abschließende Gesprächsrunde mit Vertretern aller drei Slowenenorganisationen und Landeshauptmann Dörfler an. ****

Ostermayer bekräftigte erneut, dass er einen möglichst breiten Konsens anstrebe. "Mein Ziel war immer, dass alle drei Slowenenorganisationen dabei sind", sagte der Staatssekretär. Schließlich gehe es darum, ein 56-jähriges Problem zu lösen und keine neuen Konflikte heraufzubeschwören. "Ich gehe daher davon aus, dass alle drei Organisationen verantwortungsbewusst genug sind, um dabei zu sein", so Ostermayer.

Bundespräsident Heinz Fischer hat sich bereits positiv zu dem von Staatssekretär Ostermayer unterbreiteten Kompromiss geäußert. In einem Interview mit dem slowenischen Fernsehen sagte Fischer, es handle sich um einen Kompromiss, mit dem beide Volksgruppen in Kärnten "leben können". "Wenn ich mir vorstelle, dass diese Lösung auch nicht zustande kommt und wir weitere Jahre streiten, dann muss ich sagen, ist mir diese Lösung auf jeden Fall lieber", so Fischer. (Schluss) sa/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001