Erinnerung: Häupl/Wehsely bei Symposium Forschung & Innovation in Wiens Spitälern

Wien (OTS) - Die Spitäler der Stadt Wien sind bekannt für ihre großen Leistungen bei der Gesundheitsversorgung der WienerInnen, aber auch für die stetig stattfindende Forschungstätigkeit im Rahmen des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Diese ist Thema des Symposiums "Forschung und Innovation in den Wiener Schwerpunktspitälern. Katalysatoren für moderne PatientInnenbetreuung", das von Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a. Sonja Wehsely morgen, Donnerstag, 14. April 2011, eröffnet wird. Verantwortlich für das Symposium zeichnet Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig.

Bei einer Diskussionsrunde in Anwesenheit von Dr. Wilhelm Marhold, Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbundes, setzen sich in weiterer Folge Ärzte über Meilensteine und Beispiele in der wissenschaftlichen Forschung auseinander -
Dr. Walter Krugluger (Labormedizin, Donauspital),
Dr. Martin Grabenwöger (Herzchirurgie, KH Hietzing),
Dr. Guntram Schernthaner (Diabetologie KA Rudolfstiftung) und
Dr. Kurt Huber, Herzspezialist aus dem Wilhelminenspital - und Helga Thurnher nimmt als Vertreterin einer Selbsthilfeorganisation Stellung.

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich willkommen.

Erinnerung: Häupl/Wehsely bei Symposium Forschung & Innovation in
Wiens Spitälern


Datum: 14.4.2011, 09:00 - 12:00 Uhr

Ort:
Wiener Rathaus Wappensaal
1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Eipeldauer
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Tel.: 4000/81 231
Fax: 4000/99 81 231
Handy: 0676/8118 69522
E-Mail: michael.eipeldauer@wien.gv.at

Werner Wegscheider
Wiener Krankenanstaltenverbund
Presse
Tel.: +43 1 40409 70063
Mobil: +43 664 17 13 456
E-Mail: werner.wegscheider@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007