Krist: Österreich hat international anerkanntes Anti-Doping Gesetz

Wien (OTS/SK) - Als international anerkanntes und sehr gutes
Gesetz, bezeichnet SPÖ-Sportsprecher Hermann Krist das österreichische Anti-Doping-Gesetz anlässlich der heutigen Aussprache im Sportausschuss im Parlament mit dem NADA-Chef Andreas Schwab und Gernot Schaar, dem Vorsitzenden der Rechtskommission der NADA. "Das österreichische Anti-Doping Gesetz greift und findet internationale Anerkennung. Dennoch müssen wir daran arbeiten, um am Puls der Zeit zu bleiben und allfällige Adaptierungen rasch vornehmen", so Krist am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Diese Vorbildrolle im Bereich der Anti-Doping-Gesetzgebung habe Österreich einem aktiven Sportminister zu verdanken und verdiene die volle Unterstützung aller Parlamentarier, so Krist.****

In diesem Zusammenhang würdigt Krist die gute Arbeit der NADA (Nationale Anti-Doping Agentur Österreichs).
Hinsichtlich des Schulsports sind sich alle Abgeordneten im Sportausschuss, insbesondere jene der SPÖ einig, dass mehr Bewegung im Kindergarten und in der Schule unverzichtbar sei. Die vom Sportminister vorgelegten Projekte zum Ausbau des Schulsports sind eine gute Basis. "Es ist für die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler enorm wichtig, den Schulsport in geeigneter Form noch weiter auszubauen, vor allem müssen wir wieder die Sportstunden in der Woche erhöhen", so Krist. (Schluss) sa/rm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008