Von elektronischen Akten bis zur Archivgesetzgebung

Expertenkonferenz der Landesarchivdirektoren in Bregenz

Bregenz (OTS/VLK) - Heute, Dienstag und morgen, Mittwoch tagt in Bregenz unter Vorarlberger Vorsitz die Expertenkonferenz der Landesarchivdirektoren. Die Tagesordnung reicht von der Herausforderung der Archivierung elektronischer Daten bis zu Fragen der Archivgesetzgebung. Landesrätin Andrea Kaufmann strich in ihrer Begrüßung die "große Bedeutung zukunftsorientierter Archive" hervor.

Der Vorarlberger Landesarchivar Alois Niederstätter führt turnusmäßig den Vorsitz in der Expertenkonferenz der Landesarchivdirektoren, zu der auch der Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchivs eingeladen wird. Sie ist ein Beratungsgremium der Länderkonferenz der zuständigen Landesregierungsmitglieder und dient dem Informationsaustausch und der Koordination von Ländermaßnahmen im weiten und vielfältigen Bereich des Archivwesens.

Vorarlberger Landesarchiv

Das Vorarlberger Landesarchiv versteht sich als Servicestelle für alle historisch-landeskundlich Interessierten und für die öffentliche Verwaltung. Es ist Historisches Archiv für Vorarlberg und Verwaltungsarchiv des Landes und ein landesgeschichtliches Forschungszentrum. Das Landesarchiv hält mehr als 15.000 Laufmeter Schriftgut - insbesondere Akten, Handschriften, Urkunden, Karten, Pläne sowie Dokumente zur Musikgeschichte und zur Volkskultur Vorarlbergs - für die Öffentlichkeit bereit. www.landesarchiv.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0005