VP-Aigner ad Sprachförderung: An verpflichtender Vorschule bei mangelnden Deutschkenntnissen führt kein Weg vorbei

Wien (OTS) - Erfreut zeigte sich heute der Bildungssprecher der
ÖVP Wien, LAbg. Wolfgang Aigner, dass die Botschaft der ÖVP Wien, dass Deutsch wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Bildungsweg ist, nun endlich auch die Damen und Herren der SPÖ erreicht hat. "Die ÖVP wusste immer schon, dass das Beherrschen der deutschen Sprache der Faktor schlechthin ist für eine gute Bildung für alle Wiener Schülerinnen und Schüler. Traurig stimmt jedoch, dass auf Seiten der SPÖ hier nach wie vor mit Unwahrheiten agiert wird. Fakt ist nämlich, dass Deutsch für die Schulreife nicht entscheidend ist. Diese Kinder werden als außerordentliche Schüler/innen mitgeführt und bleiben auf lange Sicht auf der Strecke. Allein im vergangenen Schuljahr waren es über 8.000", so Aigner, der die vorhandenen Angebote in Sachen Sprachunterricht für schlecht bzw. falsch organisiert hält.

Denn die elf Stunden Deutschförderung fänden nicht ERGÄNZEND zu den 20 Wochenstunden Unterricht in der Volksschule statt, sondern parallel dazu. Dies bedeute, dass Kinder mit schlechten Deutschkenntnissen, die sich meist ohnehin schon schwerer tun, so noch schlechtere Chancen hätten. Sie müssten das, wofür die anderen Kinder ausreichend Zeit hätten, in rund einem Drittel der Zeit absolvieren. "Chancengleichheit und optimale Förderung sehen anders aus. Aus diesem Schlamassel helfen würde einzig die ÖVP-Idee einer verpflichtenden Vorschule für all jene Kinder, die dem Regelunterricht wegen mangelnder Sprachkenntnisse nicht Folge leisten können. Aber statt diese Kinder in einem eigenen Vorschuljahr optimal und gezielt auf die Schule vorzubereiten, wie wir es fordern, werden sie einfach mitgeschleppt und sind damit schon fast vorprogrammierte Bildungsverlierer" so Aigner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002