FPÖ: Strache: Slowenien muss deutsche Minderheit endlich anerkennen

Volksbefragung bei Ortstafelfrage ist gelebte direkte Demokratie

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache forderte heute in einer Pressekonferenz die Bundesregierung erneut auf, sich offensiv für die Anerkennung der deutschen Minderheit in Slowenien einzusetzen.

Slowenien erfülle hier nicht einmal die Mindeststandards, kritisierte Strache. Während in Österreich endlich eine Lösung der Ortstafelfrage in Griffweite sei, müsse in unserem Nachbarland endlich damit begonnen werden, sich dem Thema der deutschen Minderheit zu widmen. Daher müsse die österreichische Bundesregierung, die bisher völlig untätig geblieben sei, intervenieren, verlangte der FPÖ-Obmann.

Hinsichtlich der Ortstafelfrage sprach sich Strache erneut für eine Volksbefragung aus. Dies sei ein Zeichen für gelebte direkte Demokratie. Die FPÖ unterstütze dieses Vorhaben der Kärntner Freiheitlichen voll und ganz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005