Programm zum Papstbesuch in Deutschland veröffentlicht

Höhepunkte sind Messe am Charlottenburger Schlossplatz und ökumenischer Gottesdienst in Erfurt

Bonn, 12.04.11 (KAP) Papst Benedikt XVI. wird im September eine große Messe am Berlin-Charlottenburger Schlossplatz und an einer früheren Wirkungsstätte Martin Luthers in Erfurt einen ökumenischen Gottesdienst feiern: Das teilte die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) am Dienstag in Bonn mit. Die beiden Punkte sind die Highlights des Programms zum Papstbesuch in Deutschland vom 22. bis 25. September.

Das Ökumene-Gebet in Erfurt findet im ehemaligen Augustinerkloster statt, wo Luther 1505-1512 als Mönch lebte. 1996 bezogen Schwestern der evangelischen Casteller Ring-Kommunität einen Teil des Gebäudes, das ansonsten vor allem als Tagungs- und Begegnungszentrum genutzt wird. Der Papst wird hier mit Vertretern der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zusammenkommen. Eine mehr als einstündige ökumenische Begegnung mit Wortgottesdienst ist vorgesehen.

Laut Programm beginnt der Besuch von Benedikt XVI. am Donnerstag, 22. September, im Berliner Schloss Bellevue, wo er von Bundespräsident Christian Wulff empfangen wird. Es folgt eine Rede vor dem deutschen Bundestag und am Abend ein Gottesdienst vor dem Schloss Charlottenburg.

Am Freitag, den 23. September, fliegt der Papst von Berlin nach Erfurt, wo er mit der thüringischen Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht zursammentrifft. Anschließend folgt eine Vesper in der Wallfahrtskapelle Etzelsbach. Am Samstag, 24. September, feiert der Papst am Erfurter Domplatz einen Gottesdienst, anschließend reist er weiter nach Freiburg. Dort wird er vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten begrüßt, in Freiburg besucht er den mitten in der Stadt gelegenen Münster. Außerdem ist ein ökumenischer Austausch mit Vertretern der Orthodoxie vorgesehen und am Abend ein Gebet mit Jugendlichen am Freiburger Messegelände.

Am Sonntag, den 25. September, findet auf dem Freiburger Flughafen ein Gottesdienst statt, bevor sich der Papst nach einem Mittagessen mit den deutschen Bischöfen und einer Begegnung mit "in der Kirche und Gesellschaft engagierten Katholiken" wieder zurück zum Flughafen Lahr begibt. Von dort fliegt er gegen 18 Uhr zurück nach Rom.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) fam/hkl/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0004