ARBÖ: Zehntausende Lauf-Freudige sind zum 28. Mal beim Vienna-City-Marathon quer durch Wien unterwegs

ARBÖ informiert umfassend über Sperren, Umleitungen und Ausweichrouten

Wien (OTS) - Am kommenden Sonntag, den 17. April findet der 28. Vienna City Marathon statt. Teilnehmer aus aller Welt stellen sich der 42,195 km langen Strecke quer durch die Bundeshauptstadt.

Entlang der Strecke kommt es in Wien zu zahlreichen temporären Sperren. Auch die Öffentlichen Verkehrsmittel sind davon nicht ausgenommen. Das bedeutet zahlreiche Betriebseinstellungen und/oder Kurzführungen der Autobuslinien bzw. Straßenbahnlinien. Die bei Touristen sehr beliebte Vienna Ring Tram wird den gesamten Sonntag nicht fahren. Auch für Radfahrer ist der gesamte Parcours für die Dauer der Veranstaltung tabu. Lediglich die U-Bahnlinien sind nicht davon betroffen.

Autofahrer werden vor allem zwischen den Vormittagsstunden und den späteren Nachmittagsstunden auf zum Teil harte Geduldsproben gestellt, wenn sie in der Stadt unterwegs sein wollen. Mehrere Brücken und etwa 34 Straßen werden unpassierbar sein. Einige der Sperren werden schon um 6:30 Uhr verhängt. Andere Sperren beginnen zum Beispiel ab 8.00 oder 10.00 Uhr. Ein Großteil des Rings sowie die Abfahrten Zentrum auf der Ostautobahn (A4) und Südosttangente (A23) werden bis 16.00 Uhr unpassierbar sein. Auch die Donauuferautobahn (A22) ist von zeitweiligen Sperren betroffen. Hier sind die Abfahrten Kagran und Reichsbrücke von 6.30 bis 9.30 Uhr gesperrt. Ebenfalls nicht befahrbar werden ab 9 Uhr unter anderem die Linke Wienzeile und der Innere und Äußere Gürtel sein. Diese Sperren werden ebenso wie die Sperre der Äußeren und Inneren Mariahilfer Straße erst in den Mittagsstunden aufgehoben werden.

Die ARBÖ-Verkehrsexperten raten das Auto am Marathon-Sonntag möglichst stehen zu lassen. Wer dennoch durch die Stadt muss, sollte sich vorab über die Sperren und Umleitungen informieren. Der ARBÖ hat ein eigenes Verkehrsservice rund um das Laufevent des Jahres eingerichtet. Die Experten des ARBÖ-Informationdienstes stehen telefonisch rund um die Uhr bis Sonntag unter der eigens eingerichteten ARBÖ-Marathon-Hotline 0900-123-456 für Informationen über die aktuellen Sperren und Ausweichrouten zur Verfügung. Die Straßensperren und aktuelle Verkehrslage können auch im ORF-Teletext auf den Seiten 431und 433 abgerufen werden. Auf der ARBÖ Homepage unter www.arboe.at sind alle Informationen online abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Sandra Ivancok, Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002