VP-Korosec ad Wehsely: Kronen Zeitung - Spital lässt Kranke stundenlang warten

Frau Stadträtin, verstehen Sie das unter einem perfekten Gesundheitssystem?

Wien (OTS) - "Bereits zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Tagen schafft es der Krankenanstaltenverbund mit seinen Häusern in die Schlagzeilen der Tagesmedien. Patienten, die über Stunden hinweg aus Managementproblemen nicht behandelt werden, zeigen, wie fragil das Gesundheitssystem der Stadt Wien ist", kritisiert die Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ingrid Korosec, angesichts des heutigen Artikels in der Kronenzeitung bezüglich des Managementproblems im SMZ Ost.

"Aufgrund von Problemen, die durch Managementfehler produziert werden, hat die Wiener Bevölkerung ein enormes Risiko zu tragen. Es wird offensichtlich zum Roulettespiel, wenn man als Normalsterblicher ins Krankenhaus kommt, ob man behandelt wird oder eben, wie im von der Kronen Zeitung geschilderten Fall der jungen Dame mit dem Blinddarmdurchbruch, nicht", so Korosec weiter.

"Frau Stadträtin, wann fangen Sie nun endlich an zu handeln und kümmern sich um Ihr Stiefkind, den Wiener Krankenanstaltenverbund? Offensichtlich ist, dass seitens des KAV Managements eine Überforderung besteht, die zu Lasten der Wienerinnen und Wiener geht", so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001