Donnerstag: Pressekonferenz Österreichisches Patentamt /Bilanz 2010

Österreichische Unternehmen setzen verstärkt auf Patente

Wien (OTS) - Die Patent- und Markenbilanz 2010 zeigt:
Österreichische Unternehmer/innen setzen verstärkt auf den Schutz geistigen Eigentums. Vor allem die Anzahl der Patentanmeldungen spiegelt die Innovationskraft heimischer Betriebe wider und das Vertrauen der Wirtschaft in gewerbliche Schutzrechte.

Das Österreichische Patentamt präsentiert in seinem Geschäftsbericht u.a. das Ranking der innovativsten Unternehmen des Landes, das Markenranking und das Erfindungsranking der Bundesländer.

Zusammen mit dem Executive Vice President Technology der Zumtobel Gruppe, DI Vamberszky, diskutiert der Präsident des Österreichischen Patentamtes, Dr. Rödler, welche Schwerpunkte im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes gesetzt werden, damit Österreich und seine Wirtschaft zur Gruppe der innovativsten Länder der EU zählen kann.

Pressekonferenz Österreichisches Patentamt /Bilanz 2010

Ihre Gesprächspartner:
Dr. Friedrich Rödler, Präsident des Österreichischen Patentamtes
DI Klaus Vamberszky, Executive Vice President Technology Zumtobel
Gruppe

Um Anmeldung wird gebeten: cornelia.zoppoth@patentamt.at

Datum: 14.4.2011, um 10:00 Uhr

Ort:
Österreichisches Patentamt Erdgeschoß, Veranstaltungssaal
Dresdner Straße 87, 1200 Wien

Bild(er) finden Sie nach Ende der Veranstaltung
im AOM/Original Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at, www.pressefotos.at und www.picturedesk.com.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Patentamt
Cornelia Zoppoth
Pressesprecherin
Tel: +43 1 53424 DW 119
Mobil: +43 664 1833937
e-Mail: cornelia.zoppoth@patentamt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAT0001