Deutsche SchülerInnen gestalteten Mustergarten für "Die Garten Tulln"

"Natur im Garten"-Schulkooperation

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Gartenbauschule Langenlois und die Fachschule für Agrarwirtschaft Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern hielten in der Vorwoche eine gemeinsame Projektwoche ab, in deren Rahmen ein neuer Mustergarten für "Die Garten Tulln" gestaltet wurde, der den Namen "Schlösser, Park und Meer - Mecklenburg-Vorpommern" trägt und der auf der Gartenschau in der kommenden Saison Ostsee-Atmosphäre verbreiten soll. Diese Schulkooperation mit dem Schwerpunkt "Natur im Garten" wurde durch ein Abkommen zwischen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und dem Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, ermöglicht; im Bereich "Natur im Garten" arbeiten die beiden Länder bereits seit längerem zusammen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte eine Delegation aus Güstrow die Gartenbauschule Langenlois besucht, um dieses Schulprojekt vorzubereiten. Im Februar des heurigen Jahres stattete die Gartenbauschule Langenlois einen Gegenbesuch ab, um Details für den Schüleraustausch zu klären. Im kommenden September werden Langenloiser SchülerInnen das Bildungszentrum Güstrow besuchen und ein Nützlingshotel im Natur- und Umweltpark von Güstrow errichten. "Die Garten Tulln" geht heuer in ihre vierte Saison, konkret gestartet wird am kommenden Samstag, 16. April. Für 24. und 25. April ist jeweils von 9 bis 18 Uhr ein "Naturgartenfest -Frühlingserwachen" geplant, in dessen Rahmen am 25. April um 15.30 Uhr die Saisoneröffnung der "Garten Tulln" mit Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka erfolgt.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Landwirtschaftliche Bildung, Telefon 02272/9005-16636, e-mail post.lf2lako@noel.gv.at, www.lako.at, www.noe.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001