Heute, 10 Uhr: Kein Augenblick Freiheit - Protestaktion gegen Lagerhaft für Flüchtlinge

Arash T. Riahi und Ute Bock kommen zum SOS Protestcamp vors Parlament

Wien (OTS) - "Kein Augenblick Freiheit für Flüchtlinge" lautet das Motto, das hinter dem geplanten Lagerarrest-Gesetz steht. Das Gesetz ist Teil des Fremdenrechtspakets, das derzeit im Innenausschuss verhandelt wird und das Ende April im Parlament zur Abstimmung kommt. "Ein Augenblick Freiheit" heißt hingegen der bewegende Film von Arash T. Riahi. Filmemacher Riahi, der als Kind mit seiner Familie aus dem Iran geflohen ist, kommt gemeinsam mit der Flüchtlingshelferin Ute Bock heute um 10 Uhr das SOS Protestcamp vor dem Parlament besuchen.

Pressetermin der Protestaktion "Nein zum geplanten Lagerarrest für
Flüchtlinge!"


Teilnehmende Personen:
Arash T. Riahi, Regisseur des Films "Ein Augenblick Freiheit"
Ute Bock, Flüchtlingshelferin
Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch
Manfred Nowak, Menschenrechtsexperte und derzeit auf Mission in
Georgien, hat SOS Mitmensch ein Statement zum Lagerarrest-Gesetz
geschcikt, das verlesen wird

Datum: 12.4.2011, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort:
Vor dem Parlament
Doktor-Karl-Renner-Ring 1-3, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Pollak
SOS Mitmensch
Tel.: 0664 512 09 25
apo@sosmitmensch.at
www.sosmitmensch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMM0001