Raus aus Atom! - Aber wohin?

SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr fordert "Umweltpolitik für die Menschen"

Wien (OTS/SPW) - Seit dem schwersten Erdbeben in der Geschichte Japans am 11. März 2011 kämpft der Inselstaat verzweifelt gegen die atomare Katastrophe an. Die Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Umwelt sind jetzt schon desaströs. Der Ausstieg aus der Atomenergie und eine Wende in der Energiepolitik waren darum Thema einer Podiumsdiskussion, zu der die SPÖ Wiener Bildung am Mittwoch, den 6. April, ins Wiener Bildungszentrum lud.****

Unter der Leitung von Nationalrätin Petra Bayr, Bereichssprecherin für Umwelt und Globale Entwicklung, diskutierten Niklas Schinerl von Greenpeace, Dipl-Ing Andreas Molin, Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und der RisikoforscherUniv.Prof. Dr. Wolfgang Kromp von der Universität für Bodenkultur Wien.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion präsentierte Petra Bayr ein von ihr vorgelegtes 10-Punkte-Programm unter dem Titel "Umweltpolitik für die Menschen": "Unser Ziel ist der endgültige, weltweite Ausstieg aus der Kernenergie. Dazu braucht es alternative Konzepte, um unseren Energiebedarf zu decken", so Bayr. Das 10-Punkte-Programm versteht die Umweltpolitikerin als flankierende Maßnahme zu der, von Bundeskanzler Werner Faymann initiierten europaweiten Bürgerinitiative für den Atom-Ausstieg.

Aus Sicht der SPÖ sei es, so Bayr, ein unerträglicher Zustand, "dass Österreich zwar selbst keine Atomkraftwerke betreibt, über Stromimporte jedoch Kernenergie nutzt." Das 10-Punkte-Programm enthält daher unter anderem die Forderung nach mehr Energieeffizienz - um den Energieverbrauch zu senken - und verstärkter Förderung von erneuerbaren Energieformen - um von Stromimporten weitgehend unabhängig zu werden. "Um das zu erreichen braucht es eine sinnvolle Novelle des Ökostromgesetztes. Der derzeit vorliegende Entwurf ist mangelhaft und hierfür nicht geeignet", kritisiert Bayr.

Das 10-Punkte-Programm befasst sich weiters mit den Punkten "Mobilität" und "Thermische Sanierung" sowie mit sozial verträglichen Vorschlägen zu Ökologisierung des Steuersystems und Fragen umweltverträglicher Mobilität.

SERVICE: Das 10-Punkte-Programm "Umweltpolitik für die Mensche" ist unter www.petrabayr.at zu finden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001