FPÖ: Belakowitsch-Jenewein zum Weltgesundheitstag: Es ist nicht alles eitel Wonne

Stöger soll endlich zu den zahlreichen Verschlechterungen und Risiken Stellung beziehen

Wien (OTS) - Anlässlich des heutigen Weltgesundheitstages warnt
die freiheitliche Gesundheitssprecherin NAbg. Dagmar Belakowitsch-Jenewein die Regierung davor, sich in allzu viel Eigenlob zu ergehen. Zwar habe Österreich ein ausgezeichnetes Gesundheitssystem, der permanente Spardruck bringe aber für die Versicherten viele Einschnitte mit sich. "So plant Gesundheitsminister Stöger, die Brustkrebsvorsorge nur noch an 20 Standorten durchführen zu lassen, was eine massive Verschlechterung darstellt. Aber auch schon heute mangelt es in vielen Bereichen an einer ausreichenden Versorgung: Kinderärzte, Kinderneurologen, Psychiatrien aber auch Augenärzte und HNO-Ärzte haben vielerorts in Österreich eine geringe Dichte. Dies bedeutet lange Wegstrecken für Kranke. Dazu kommen ständig steigende Gefahren und gewollte Angriffe auf die Gesundheit der Menschen, beispielsweise die Zulassung von Klonfleisch in der EU, strahlenverseuchte Lebensmittel aus Japan, hohe Pestizidgrenzwerte in Obst und Gemüse, Dioxinverseuchte Eier und vieles mehr", zeigt Belakowitsch-Jenewein die zahlreiche Problemfelder auf. Der sorglose und oft unnötige Einsatz von Antibiotika in der Viehzucht, aber auch bei der Behandlung vieler viraler Erkrankungen bringe zudem eine steigende Anzahl von Antibiotikaresistenzen mit sich. Horrormeldungen über Superbakterien trügen massiv zu einer weiteren Verunsicherung der Bevölkerung bei.

"Zu all den genannten Themen muss der österreichische Gesundheitsminister endlich klar Stellung beziehen. Wenn er auch das ganze Jahr lieber sein Ressort umbaut und verlässliche Parteifreunde in hohe Positionen hievt, so sollte er wenigstens heute, am Weltgesundheitstag den Österreichern längst überfällige Antworten geben", fordert Belakowitsch-Jenewein.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003