Leopoldstadt: Moderne Gemälde von Gerhard Johann Jakel

Neue Bilder-Schau im Bezirksmuseum 2, Info: bzm2@gmx.at

Wien (OTS) - Ausdrucksvolle Arbeiten des Malers Gerhard Johann
Jakel zeigt das Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9) in einer neuen Sonder-Ausstellung. Die Vernissage findet am Sonntag, 10. April, statt und beginnt um 10.00 Uhr. Der Zutritt ist frei. Der Künstler nimmt an der Eröffnungsmatinee teil und steht für Gespräche über sein Schaffen gerne zur Verfügung. Die Werke großer Maler wie Weiler oder Attersee beeindruckten Jakel einst derart, dass er fortan selber zum Pinsel griff. Tradierte Formen lässt der Kreative nicht gelten und setzt lieber auf die konsequente Abstraktion des Realen. Allzeit rückt der Maler in seinen Bildern die Wirkungskraft der Farben in den Vordergrund. Mancherlei Symboliken verstärken die Attraktivität der Gemälde. Die Bilder-Schau hat den Titel "Verwegen" und die Gründe dafür nennt Jakel erst bei der Vernissage. Die Ausstellung läuft bis Sonntag, 3. Juli. Zu besichtigen sind die Malereien jeweils am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und am Mittwoch (16.00 bis 18.30 Uhr). Der Eintritt ist kostenlos. Auskunft: Telefon 4000/02 127 (tlw. Anrufbeantworter). Die E-Mail-Adresse des Museums lautet bzm2@gmx.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Leopoldstadt: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004