Rausch: Unsere jungen Gemeinderäte arbeiten hart

Mehr als 1.100 junge VP-Gemeinderäte setzen sich vor Ort aktiv für Jugendliche ein

St. Pölten (OTS/OTS) - "Unser Job als Jugendvertreter ist es, dort unterwegs zu sein, wo die Jungen sind. Und das ist natürlich vor allem direkt vor Ort, in den Gemeinden und Ortschaften. Dort setzen wir auf Themen, die junge Menschen bewegen und machen Aktionen, damit sich in den Gemeinden etwas bewegt", betont JVP-NÖ-Obfrau BR Mag. Bettina Rausch den Stellenwert der jungen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte.

Vor Ort könne man sich auch ganz konkret der Anliegen junger Menschen annehmen, wie zum Beispiel Mobilität - Stichwort N8BUZZ Niederösterreich, leistbares Wohnen für junge Menschen und Unterstützung beim Job-Einstieg und Sport- & Freizeitangebote für Junge direkt vor Ort.

Junge VP-Gemeinderäte/innen setzen Projekte um Das positive Ergebnis für die VP im letzten Jahr bei der Gemeinderatswahl führte auch dazu, dass die Gemeinden in NÖ so jung wurden wie nie zuvor, was bis heute angehalten hat. In ganz NÖ setzen sich auch noch im Jahre 2011 über 1.100 junge VP-Gemeinderäte unter 35 Jahre und über 600 junge VP-Gemeinderäte unter 30 Jahre für die Anliegen von jungen Menschen in ihrer Gemeinde ein. Die jungen VP-Gemeinderäte bringen sich vor Ort aktiv ein und setzen eine Vielzahl an Projekten in den Gemeinden um. Die Projekte und Aktionen sind vielfältig:

> Die Gf. GR Christina Heiss aus Asperhofen setzte sich dafür ein, dass der Beachvolleyballplatz in der Gemeinde saniert wurde und für Jugendliche dadurch wieder bespielbar wurde.

> Aus einer Jugendumfrage in der Gemeinde Mauerbach entstand eine N8Buzz-Linie, die sich besonderer Beliebtheit erfreut und Jugendliche aus Wien sicher am Abend wieder nach Hause bringt. Umgesetzt wurde dieses Projekt von Gemeinderat Matthias Pilter.

> In der Gemeinde Obritzberg-Rust-Hain organisierte GR Thomas Amon gemeinsam mit den Jungbürgern der Gemeinde eine Jungbürgerfeier. Mehr als 100 Gäste waren anwesend. Als besonderen Gast durften sie die Doppel-Olympiasiegerin Michaela Dorfmeister begrüßen.

"Diese Vielzahl an Projekten in ganz Niederösterreich ist das Ergebnis vieler Impulse, welche die JVP regional mit ihren Funktionärinnen und Funktionären in ihren Ortsgruppen gesetzt hat. Mir ist wichtig, dass wir in den Gemeinden Ansprechpartner für junge Menschen haben, nur so können wir uns auch vor Ort für Junge einsetzen", stellt BR Mag. Bettina Rausch die Wichtigkeit von jungen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten außer Frage.

Rückfragen & Kontakt:

Junge Volkspartei Niederösterreich
Landesgeschäftsführer
Mag. Markus Krempl
0676 967 27 39
markus.krempl@jvpnoe.at
www.jvpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003