Besuch der Unabhängigen Expertin des UNO-Menschenrechtsrates für kulturelle Rechte in Österreich

Wien (OTS) - Vom 5. bis 15. April ist die Unabhängige Expertin des UNO-Menschenrechtsrates für kulturelle Rechte, Farida Shaheed, in Österreich. Österreich hat an alle UNO-Sonderberichterstatter im Menschenrechtsbereich eine generelle Einladung ausgesprochen. Mit Farida Shaheed kommt nun erstmals eine unabhängige Expertin des UNO-Menschenrechtsrats nach Österreich.

Hauptaugenmerk ihres Besuches liegt auf dem Austausch von "best practice"-Beispielen zu einem offenen kulturellen Klima, kultureller Vielfalt und dem Zugang aller zu Kultur. Dabei interessiert sich Shaheed insbesondere für die österreichische Minderheitengesetzgebung, den Bildungsbereich mit Initiativen zu zweisprachiger und interkultureller Bildung sowie die österreichischen Erfahrungen mit interkulturellem und interreligiösem Dialog. In diesem Zusammenhang wird Shaheed auch zahlreiche Projekte in den Bereichen interkultureller Bildung, kultureller Vielfalt, Toleranz und Integration sowohl in Wien als auch im Burgenland, in Kärnten und der Steiermark besuchen.

Während ihres Aufenthaltes in Österreich sind auch Treffen mit Außenminister Michael Spindelegger, sowie mit Wissenschaftsministerin Beatrix Karl und mit Staatssekretär Josef Ostermayer geplant. Darüber hinaus wird sie mit den Volksgruppenbeiräten, zahlreichen Nichtregierungsorganisationen und Medien zusammentreffen.

Die Förderung und der Schutz der Menschenrechte sind für Österreich von oberster Priorität. Der UNO-Menschenrechtsrat, der 2006 unter aktiver Beteiligung Österreichs als EU-Präsidentschaft geschaffen wurde, nimmt dabei eine zentrale Rolle auf internationaler Ebene ein. Österreich bewirbt sich derzeit für einen Sitz im Menschenrechtsrat für die Jahre 2011 bis 2014.

Am 15. April um 11.00 Uhr wird Farida Shaheed eine Pressekonferenz über ihren Besuch in Österreich in der Wiener UNO City, dem Vienna International Center, geben.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001