Rudas/Kräuter: Die Sozialdemokratie trauert um Karl Gruber

Mit Karl Gruber verliert die SPÖ einen Vorkämpfer für die Rechte der Arbeitnehmer und engagierten Antifaschisten

Wien (OTS/SK) - Die Sozialdemokratie trauert um Karl Gruber, der heute Dienstag nach langer schwerer Krankheit verstorben ist. SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas: "Mit Karl Gruber verliert die SPÖ einen mutigen Kämpfer für die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und einen engagierten Antifaschisten, der auch an der Aufklärung der Verbrechen des NS-Regimes maßgeblich beteiligt war." Für SPÖ-Bundesgeschäftführer Günther Kräuter war Karl Gruber "ein glühender Verfechter der Demokratie der, auch aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen während des NS-Regimes, immer vehement gegen nationalsozialistisches Gedankengut und Rechte Hetze aufgetreten ist." ****

"Durch sein Engagement konnte er zahlreiche Menschen für die Werte der Sozialdemokratie gewinnen. Die SPÖ verliert einen engagierten Funktionär, der stets mit ganzem Herzen und voller Kraft dafür eingetreten ist, dass Hetze, Hass und Faschismus keinen Platz in unserem Land haben", so Rudas und Kräuter. (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0007