VP-Hoch: Grüne agieren gegen Anrainerinteressen

Tiefgarage Geblergasse muss realisiert werden

Wien (OTS) - "Das Chaos rund um den Bau der Tiefgarage in der Geblergasse muss ein Ende haben. Stadträtin Vassilakou sollte die Mehrheitsverhältnisse endlich anerkennen und den Bau vorantreiben", so die erste Reaktion des Landesgeschäftsführers der ÖVP Wien, Alfred Hoch auf die heutigen Medienberichte. Nicht nur dass die Suche nach einem Alternativstandort seitens der Planungsstadträtin erfolglos war, spricht sich doch die große Mehrheit der Anrainer für den Bau dieser Garage aus.

"Die Grünen agieren hier klar gegen die Interessen der Anrainer", pflichtet der Bezirksparteiobmann der ÖVP Hernals, Manfred Juraczka bei. Zudem habe sich die Bezirksvertretung mehrheitlich für den Bau der Garage ausgesprochen. Im Gemeinderat wurden außerdem zahlreiche Zusagen für die Schule erreicht. Unter anderem wurde versprochen, den Bau der Garage in die Sommermonate zu verlegen und den Schülern einen neuen Sportplatz zu errichten. "Die Grünen vergessen offenbar in ihrer Profilierungswut dass man sich in der Politik für die Anliegen der Bevölkerung einsetzen sollte", so Hoch und Juraczka unisono.

Abschließend fordert Hoch, dass sich endlich Bürgermeister Häupl in die Sache einschalten sollte: " Häupl muss hier ein Machtwort sprechen, um seine Stadträtin in die Schranken zu weisen, damit dem ganzen Spuk ein Ende bereitet wird!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0003