FPÖ-Haider: Tourismus-Investitionen steigen wieder

Tourismusbetriebe gehen mit gutem Beispiel voran

Wien (OTS) - "Der Tourismus, der sich schon in der Krise als Motor für die Konjunktur erwiesen hat, geht also wieder mit gutem Beispiel voran", zeigt der freiheitliche Tourismussprecher und Obmann des parl. Tourismusausschusses NAbg. Mag. Roman Haider auf. " Die Hoteliers investieren wieder. Das sieht man auch daran, dass die Kredit- und Haftungsübernahmeanträge bei der ÖHT bereits um 64 Prozent gegenüber 2010 gestiegen sind", so Haider. Haider spricht sich daher für die Aufstockung der ERP-Kreditmittel aus. Auch die sogenannte Innovations-Million, die von Wirtschaftsminister Mitterlehner bei der Tourismuskonferenz letzte Woche angekündigt wurde, finde seine Zustimmung, so Haider.

Die Regierung wäre gut beraten, der Tourismusbranche hier unterstützend zur Seite zu stehen und Investitionsbestrebungen nicht durch kontraproduktive Maßnahmen, wie im Budget beschlossen wurden, einzubremsen. Diese haben dem Tourismus immerhin mehr als 100 Millionen Euro Belastungen beschert. Flugticketabgabe, Aufhebung der Energieabgaben-Rückvergütung, Einführung der Gebühr für die Lebensmittelkontrollstelle AGES, Kürzungen der Budgets der Tourismusbank (ÖHT) und der Österreich Werbung (ÖW), Entfall von Sonderförderungen für Schwerpunktaktionen wie etwa den Fahrradtourismus oder das Internet, und nicht zuletzt die Einführung der Aktienbesteuerung, nennt Haider als Hauptbelastungsgrößen für die heimische Tourismuswirtschaft. "Vor dem Hintergrund dieses Belastungspakets ist eine gezielte Förderung für Investitionen im Tourismus mehr als überfällig", so Haider abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004