SP-Strobl an FP-Gudenus: Im Tricksen ist die FPÖ ganz groß

Wiens Budget ist transparent

Wien (OTS/SPW-K) - "Herr Gudenus, nehmen Sie einfach einmal an
einem Arbeitstag, an dem sie solch sinnfreie Aussendungen formulieren, den Voranschlag und den Rechnungsabschluss der Stadt Wien zur Hand und machen sich einfach schlau, wie das Wiener Budget in all seinen Details ausschaut: Nämlich transparent und offen. Wien hat nie irgendwelche Verbindlichkeiten oder Schulden irgendwo versteckt, weil Wien immer mit offenen Karten gespielt hat und alle Vorgaben des Bundes und von EUSTAT erfüllt hat", betonte heute der Vorsitzende des Finanzausschusses Gemeinderat KR Fritz Strobl in einer Replik auf Aussagen von FP-Klubobmann Gudenus.

Wien habe eine hochseriöse Finanzpolitik, was zuletzt bei der Einigung zum innerösterreichischen Stabilitätspakt und beim Pflegefonds wieder deutlich geworden sei. Die FPÖ solle lieber vor ihrer eigenen Tür kehren: "Dass die FPÖ im Tricksen gut geübt ist, muss nicht näher kommentiert werden, da genügt ein Blick in die Medien, die jeden Tag mit den FP-Machenschaften voll sind", so Strobl abschließend. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001