Abschlussfest des Projekts MUSTAFA kein Aprilscherz!

Wien (OTS) - Am Freitag, den 1. April 2011 fand bereits zum
zweiten Mal das Abschlussfest des Projekts MUSTAFA statt. "Dieses Projekt und dieses geniale Fest ist alles andere als ein Aprilscherz! Es veranschaulicht den Bedarf solcher Initiativen und gleichzeitig welches Potential in all diesen jungen Leuten steckt", so die Vorsitzende der MJÖ, Tugba Seker.

Auch dieses Mal waren wieder zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft im Festsaal der Industriellenvereinigung anwesend. Durch die Grußbotschaften von Frau Mag. Anna Bohrn als Vertreterin der Industriellenvereinigung und Prof. Anas Schakfeh, den Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft wurde noch einmal die Wichtigkeit dieses Projekts hervor gestrichen.

Frau Tugba Seker verdeutlichte durch ihren Beitrag die Dringlichkeit und den Zusammenhang zwischen der Förderung junger Männer durch die inhaltlichen Seminare dieses Projekts und den Bemühungen junge Frauen zu empowern.

Ein außerordentliches Gustostückerl war die Aufführung eines Sketches, der das oft zitierte Problem der Parallelgesellschaft in einen vom restlichen Wien entfremdeten ersten(!) Bezirk verlegte, um aufzuzeigen, dass diese Phänomene hauptsächlich Produkte unserer verzerrten Wahrnehmung sind.

Nach der Verleihung der Urkunden wurde noch zu einem köstlichen Buffet eingeladen und damit auch die Möglichkeit geboten mit den Teilnehmern des Projekts persönlich zu sprechen.

Rückfragen & Kontakt:

Ahmet Kokac, Tel: 0699 19871311
info@mjoe.at
www.projektmustafa.at
www.mjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007