Kirchgatterer zu Ortstafeln: Lösung im Sinne aller Kärntnerinnen und Kärntner in greifbarer Nähe

Staatssekretär Josef Ostermayer gelingt Durchbruch - Konstruktives Verhandlungsklima nutzen

Wien (OTS/SK) - Zur am Freitagabend erzielten Einigung über die wichtigsten Eckpunkte in der Kärntner Ortstafelfrage betonte SPÖ-Volksgruppensprecher Franz Kirchgatterer, dass sich nun "eine Lösung im Sinne aller Kärntnerinnen und Kärntner in greifbarer Nähe" befindet. "Staatssekretär Josef Ostermayer ist gestern ein historischer Durchbruch gelungen. Die Aussicht auf eine Lösung in diesem seit vielen Jahrzehnten andauernden Streit zeigt, welche bahnbrechenden Fortschritte durch eine lösungsorientierte, sachliche und konsequente Politik möglich sind", so Kirchgatterer am Samstag im Gespräch mit dem SPÖ-Pressedienst. ****

In Ortschaften mit einem Anteil von 17,5 Prozent slowenischsprachiger Bevölkerung sollen künftig zweisprachige Ortstafeln aufgestellt werden. "Dank dem guten Verhandlungsklima zwischen den Beteiligten konnte eine weitreichende Einigung erzielt werden. Demnach werden in Kärnten 150 bis 160 zweisprachige Ortstafeln angebracht werden", so der SPÖ-Volksgruppensprecher, der dies als "gute Lösung im Sinne einer zukunftsorientierten Minderheitenpolitik in Österreich" bezeichnet. "Jetzt gilt es weiter gemeinsam an einem Strang zu ziehen und das gute Gesprächsklima zu nutzen, damit noch vor dem Sommer eine gesetzliche verankerte Regelung im Sinne aller Beteiligten möglich ist", betont Kirchgatterer. (Schluss) sv/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002