GdG-KMSfB: Jugend wählt ihre VertreterInnen bei hoher Wahlbeteiligung

FSG mit knapp 96 Prozent der Stimmen klare Wahlgewinnerin

Wien (OTS) - "Eine Wahlbeteiligung von 74,42 Prozent zeigt
deutlich, dass Jugendliche durchaus an Politik interessiert sind, wenn die Inhalte und ihre Kommunikation passen", sagte heute, Freitag, der Jugendreferent der GdG-KMSfB (Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe), Robert Okenka, zur Wahl der Jugendvertrauenspersonen und JugendvertrauensrätInnen im Bereich des Magistrats der Stadt Wien und der Wiener Stadtwerke Holding AG.++++

"Jugendliche wollen sehr wohl mitreden, wenn sie sich und ihre Anliegen ernst genommen sehen. Die Stimmberechtigten haben in eindrucksvoller Weise bestätigt, wie wichtig ihnen eine starke Jugendvertretung ist", erklärte GdG-KMSfB-Jugendvorsitzender Peter Marchsteiner.

Als klare Siegerin der Wahl, die von 28. März bis 01. April 2011 abgehalten wurde, geht die Fraktion sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) mit 95,92 Prozent der Stimmen hervor.

Die Wahl in Zahlen:
Wahlberechtigte: 954
Abgegebene Stimmen 710
Wahlbeteiligung: 74,42 %

"Das Engagement und die Motivation der FunktionärInnen wurde durch diese Wahl weiter gestärkt. In den nächsten Jahren werden sie wieder alles geben, um die Interessen der Jugendlichen bestmöglich zu vertreten", so Okenka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

GdG-KMSfB - Referat für Kommunikation und Öffentlichkeit
Tel.: (01) 313 16 - 83 615
Informationen im Internet: www.gdg-kmsfb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005