Antoni: SPÖ NÖ startet Unterschriftenaktion gegen geplante grenznahe Atommüll-Endlagerstätte in Tschechien

Menschen sollen die Möglichkeit haben, ihren Protest zu deponieren

St. Pölten, (OTS/SPI) - Die Pläne der tschechischen Regierung nahe der österreichischen Grenze eine Atommüll-Endlagerstätte zu errichten, sorgen nicht nur in den betroffenen Gebieten für Empörung. Besonders die Menschen im Waldviertel, die von solch einem Endlager direkt betroffen wären, sind zu Recht verunsichert. 3 der insgesamt 6 derzeit seitens Tschechiens untersuchten möglichen Standorte liegen zudem nur wenige Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt. Die SPNÖ startet nun im Zuge einer bezirksübergreifenden Waldviertelinitiative eine Unterschriftenaktion, mit der allen Waldviertlerinnen und Waldviertlern die Möglichkeit gegeben werden soll, sich gegen das grenznahe Endlager auszusprechen und ihren Protest zu deponieren.

"In Niederösterreich kam im Rahmen der vergangenen Februar-Sitzung des NÖ Landtags aufgrund der massiven Sicherheitsbedenken bereits ein Landtagsantrag, der sich gegen die Errichtung des Endlagers in Tschechien aussprechen sollte, zur Abstimmung. Leider konnte der Antrag nicht mit Mehrheit verabschiedet werden, die ÖVP-Fraktion stimmte nämlich geschlossen gegen das Ansinnen, dass sich die Bundesregierung gegen die Errichtung des grenznahen Endlagers stark machen solle", kritisiert der Waldviertler SPNÖ-Mandatar LAbg. Konrad Antoni das Abstimmungsverhalten der ÖVP-Abgeordneten im Landtag.

"Wir werden nun seitens der SPNÖ jedenfalls alle Möglichkeiten ausschöpfen, um ein geplantes Endlager an der Grenze zum Waldviertel zu verhindern. Es ist daher höchste Zeit, dass wir auch im Land Niederösterreich ein Zeichen setzen und uns der Sorgen und Ängste der österreichischen, aber auch Teilen der tschechischen Bevölkerung sowie der zur Recht zutiefst verunsicherten niederösterreichischen Bevölkerung annehmen und versuchen, das geplante Endlager auf tschechischem Territorium zu verhindern", so Antoni.
(Schluss) fa/df

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002