E-Control: Mehr Gasspeichervolumen in Österreich als je zuvor

Gasspeichervolumen steigt um ca. 53% ab 1.4.2011 - Anbindung der neuen Speicher an das österreichische Gasnetz erforderlich

Wien (OTS) - Mit 1. April wird sich das Gasspeichervolumen in Österreich deutlich erhöhen. Im Zuge einer Kooperation zwischen dem Speicherbetreiber RAG als technischer Operator (Errichtung und Betrieb) und E.ON Gas Storage als Kapazitätsvermarkter wurde der Speicher 7 Fields, mit einem Arbeitsgasvolumen von 1,1 Mrd. m3 in der ersten Ausbaustufe, neu geschaffen. Bei der Inbetriebnahme per 1.4.2011 ist dieser Speicher zunächst ausschließlich an das deutsche Marktgebiet NCG in Haiming angebunden. "Die E-Control hat sich aber massiv dafür eingesetzt, dass der neue Speicher auch von österreichischen Kunden genutzt werden kann. Und das mit Erfolg: Ab 2013 wird der neue Speicher auch an das österreichische Gasnetz angebunden. Damit entsteht die Möglichkeit, den Speicher sowohl am deutschen als auch am neuen Großhandelsmarkt in Österreich ohne zusätzliche Transportbuchungen nutzen zu können.", zeigen sich die Vorstände der E-Control, Mag (FH) Martin Graf und DI Walter Boltz, zufrieden.

Noch mehr Volumen mit Haidach

Mit der 2. Ausbaustufe des Speicher Haidachs, dessen Kapazitäten von Wingas und Gazprom Export vermarktet werden, erhöht sich der Speicherraum um ein weiteres Arbeitsgasvolmen von 1,2 Mrd.m3. "Sollte es hier Marktbedarf geben, wäre eine Anbindung des Speichers an das österreichische Gasnetz ebenfalls sehr sinnvoll.", so Martin Graf weiter.

Durch die aktuellen Ausbauprojekte 2011 (7 Fields, Haidach, Aigelsbrunn) werden somit insgesamt rund 2,4 Mrd. m3 Arbeitsgasvolumen realisiert, sodass das Speichervolumen im Jahr 2011 auf 6,9 Mrd. m3 steigen wird. Gemessen am Jahresverbrauch steht Österreich mit dem verfügbaren Speichervolumen in Europa an erster Stelle.

"Der Ausbau der Gasspeicherprojekte in Oberösterreich und Salzburg stellen einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Gasmärkte und zur Versorgungssicherheit dar.", so Walter Boltz abschließend.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

E-Control
Mag. Bettina Ometzberger
Tel.: +43-1-24 7 24-202
www.e-control.at
Twitter: www.twitter.com/energiecontrol
Facebook: www.facebook.com/energie.control

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECT0001