STS Remler bei 10-Jahresfeier der Bundes-Jugendvertretung: "Danke für euren Einsatz als starke Stimme der jungen Menschen!"

Bundes-Jugendvertretung ist jugendpolitischer Impulsgeber in bunter Zusammensetzung

Wien (OTS/BMWFJ) - Anlässlich der 10-Jahresfeier der Bundes-Jugendvertretung (BJV) betonte Jugendstaatssekretärin Verena Remler die enorme Bedeutung einer kompetenten Interessensvertretung als Sprachrohr für die Anliegen und Bedürfnisse junger Menschen. "Die Bundes-Jugendvertretung ist seit 10 Jahren eine starke Stimme der Jugend in unserem Land und zugleich wichtiger Impulsgeber für die Politik. Ich darf mich bei allen Beteiligten dafür bedanken und zugleich Mut machen, dieses aktive und kritische Auftreten auch in Zukunft beizubehalten", so Remler.

Seit nunmehr etwas über zehn Jahren bringt sich die BJV als Sozialpartner in die Gestaltung der Politik ein und ist damit eine würdige Nachfolgerin des Österreichischen Bundesjugendringes geworden. Dabei habe sich die BJV nie davor gescheut, auch brisante und durchaus kontroversiell diskutierte Themen anzupacken und diese in den öffentlichen Diskurs einzubringen. "Nicht zuletzt dieses offensive Herangehen an jugendpolitisch relevante Fragen hat maßgeblich zum Erfolg der Bundes-Jugendvertretung beigetragen", so Remler. Zugleich habe die BJV auch immer wieder unter Beweis gestellt, dass die Jugend ihrer Zeit vielfach voraus ist. "Beim Wählen mit 16, Gendermainstreaming oder der internationalen Jugendarbeit hat sich die BJV als politischer Impulsgeber positioniert und Jugendpolitik dabei auch über Österreichs Grenzen hinweg in den Vordergrund gerückt.
Die BJV erhält im Jahr 2011 durch das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend 407.420 Euro. Zum Vergleich: 2001 waren es 183.000 Euro, womit sich die Förderung bis heute mehr als verdoppelt hat.

Remler bedankte sich bei den Beteiligten für die "hervorragende Zusammenarbeit mit dem Ressort" und skizzierte aus diesem Anlass ihre Vorstellungen der künftigen Jugendpolitik in Österreich. "Mir geht es darum, junge Menschen in ihrer Entfaltung zu fördern und sie bei ihrer Lebensplanung zu unterstützen, ihnen eine Grundlage zu geben, sich ihr Leben nach den eigenen Vorstellungen, Interessen und Talenten zu gestalten ", so Remler.

Unter dem Motto "Information, Prävention und Partizipation" widme sie sich derzeit besonders dem Thema Mediennutzung in all seinen Facetten. "Neue Technologien, Berufsorientierung sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und die Vermittlung von Medienkompetenz prägen heute mehr denn je das Heranwachsen junger Menschen und sind fixer Bestandteil des privaten, schulischen und beruflichen Lebens. Hier möchte ich ansetzen und Jugendliche in ihrer Entwicklung begleiten", so Remler.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft,Familie und Jugend
Staatssekretariat: Markus Gorfer
Tel.: +43 (01) 711 00-5838
markus.gorfer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Presseabteilung: Dr. Harald Hoyer
+43 (01) 711 00-2058
presseabteilung@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0003