VP-Walter: Rot und Grün bei Thema Energiewende unglaubwürdig

Nachhaltigen Ausbau alternativer Energien forcieren - großangelegtes Umdenken gefordert

Wien (OTS) - VP-Gemeinderat Norbert Walter forderte heute eine "echte, nachhaltige Energiewende für Österreich und Wien". "Rot und Grün sind leider keine glaubwürdigen Vorkämpfer einer nachhaltigen, ökologischen Energiewende", bemerkte Walter in der heutigen Aktuellen Stunde des Gemeinderats. "Wir brauchen nicht nur einen entschiedenen Ausbau der erneuerbaren Energieträger, sondern auch ein großangelegtes Umdenken beim Verbrauch von Energie. Hierbei sind wir alle gefordert."

Besonders unglaubwürdig sind Lippenbekenntnisse von Rot-Grün in Sachen alternativer Energien: "Ein SPÖ-Bundeskanzler ist verantwortlich für das Milliardengrab Zwentendorf, die Gelder hierfür hätten deutlich besser in die Ökologisierung der Energieversorgung investiert werden können. Und die Grünen stehen für eine Politik des Verhinderns, wenn es um den Ausbau der Nutzung von Wasserkraft geht -selbst dann, wenn sie besonders umweltschonend erfolgt", so der VP-Gemeinderat. "Erneuerbare Energieträger sind Garanten für diese Energiewende und Österreich ist bereits heute Vorreiter in Europa. Das gilt es auszubauen und Umweltpotenziale zu nutzen", so Walter anschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004