Rücker: VW-Klagsdrohung gegen VCÖ ist peinlich und unangemessen

VW wäre gut beraten, Klage nicht einzubringen

Wien (OTS) - Als "Armutszeugnis" bezeichnet die
Vizebürgermeisterin von Graz, Lisa Rücker, die kürzlich angekündigte Klagsdrohung des VW-Konzerns gegen den Verkehrsclub Österreich . Der VCÖ hatte in einer Presseaussendung eine europäische Studie zum CO2 -Ausstoß von Neuwagen zitiert, bei der die Volkswagengruppe - in Österreich durch Porsche Austria vertreten - schlecht abschneidet. "Statt sich auf den Umweltschutz zu konzentrieren und abgasarme Technologien zu entwickeln, versucht hier ein millionenschwerer Konzern eine seit vielen Jahren im Sinne ökologisch verträglicher Mobilitätslösungen seriös arbeitende Organisation kaputt zu machen", so Rücker. "Das ist peinlich und unangemessen. VW wäre gut beraten, die Klage nicht einzubringen."

Rückfragen & Kontakt:

Nicole Kuss
Büro Bürgermeister - Stellvertreterin Lisa Rücker
Tel.: +43 316 872-2026

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001