Karner zur FP-NÖ: Große Klappe, nichts dahinter

Bedeutungslose Wortspenden der FP-NÖ sind Anschlag auf die NÖ Exekutive und Gefährdung für die Sicherheit

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die Dreistigkeit und Dampfplauderei von FPÖ-Politikern ist hinlänglich bekannt. Bedeutungslose Wortspenden wie jene zur Sicherheit, die rein auf eine Verunsicherung der Bevölkerung abzielen, sind jedoch aufs Schärfste zu verurteilen und nichts anderes als ein Anschlag auf die hervorragende Arbeit der NÖ Exekutive", kommentiert VP-Sicherheitssprecher LAbg. Mag. Gerhard Karner heutige Aussagen der FP-NÖ.

"Einzig der Durchsetzungskraft von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist es zu verdanken, dass mit dem Innenministerium ein umfassendes Sicherheitspaket ausgehandelt wurde und über 600 weitere Polizistinnen und Polizisten in Niederösterreich ihren Dienst für mehr Sicherheit in unserem Bundesland verrichten. Investitionen in den personellen Schutz der Exekutive oder in infrastrukturelle Einrichtungen sind nur weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Kriminalität", informiert der Sicherheitssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002