FPÖ-Fürnkranz: Wiens Innere Stadt hilft Tokio

Wann wenn nicht jetzt?

Wien (OTS/fpd) - Die Bezirksvertretung des 1.Bezirks in Wien, beschloss am Donnerstag, 24.3.2011 auf Antrag der FPÖ-Fraktion dem langjährigen Partnerbezirk Taito in Tokio unterstützende Hilfe in geeigneter Form anzubieten, so der Klubobmann der FPÖ-Innere Stadt, Georg Fürnkranz, der zeitgleich mit Bedauern feststellt, dass weder die SPÖ noch die Grünen dieses Vorhaben unterstützen wollten.

Seit 1989 besteht eine Bezirkspartnerschaft zwischen dem Tokioter Bezirk Taito und der Wiener Innenstadt. Nun wurde auf Antrag der FPÖ von der Bezirksvertretung beschlossen, dem Partnerbezirk nach Maßgabe der Möglichkeiten eines Wiener Bezirks Hilfe bei der Bewältigung der Atomkatastrophe anzubieten. Die Stadt Wien wurde ersucht, zusätzlich - falls erforderlich - Betreuungsplätze in Krankenhäusern oder Sozialeinrichtungen für 10 Kinder aus Taito zur Verfügung zu stellen, berichtet Fürnkranz.

"Es freut mich besonders, dass es gelungen ist, zumindest die ÖVP-Fraktion davon zu überzeugen, dass diese Hilfe richtig und wichtig ist. Wann, wenn nicht jetzt, hat eine Partnerschaft tatsächlich so viel Sinn? Für den Austausch von Höflichkeiten in Luxusrestaurants braucht man keine Partnerschaft - sondern für Unterstützung wenn diese notwendig wird", so Fürnkranz abschließend. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002