"trend": 99 Prozent der Österreicher halten Umstieg auf erneuerbare Energien sinnvoll

42 Prozent wollen auch selbst in Biomasse, Elektroauto & Co. investieren.

Wien (OTS) - Unter dem Eindruck der Ereignisse im japanischen Fukushima und der Libyen-Krise sind die Österreicher überzeugter denn je, dass ein Wechsel von fossilen zu erneuerbaren Energieträgern sinnvoll ist: Laut einer für das Wirtschaftsmagazin "trend" vom Linzer market-Institut durchgeführten Umfrage gibt nur ein Prozent der Österreicher an, dass ein Ausstieg aus Öl, Gas und Atomkraft "nicht sinnvoll" sei. 73 Prozent halten ihn für "sehr sinnvoll", 26 Prozent für "eher sinnvoll".
Auf die Frage, ob sie in den kommenden drei Jahren auch selbst in erneuerbare Energien investieren wollen, antworten 42 Prozent der Befragten mit "ja, sicher". Bei Photovoltaik bzw. Solarthermie geben das 31 Prozent an, bei Biomasse 23 Prozent, bei der Windkraft 12 und beim Elektro- oder Hybridauto 11 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0004