"trend": Sohn von Red-Bull-Chef Mateschitz übernimmt Funktion im Firmengeflecht

Red Bull: Entscheidung ist "ausschließlich privater Natur".

Wien (OTS) - Der demnächst 19-jährige Sohn des Red-Bull-Gründers Dietrich Mateschitz, Mark Gerhardter, hat eine erste Funktion in einer Mateschitz-Firma übernommen, schreibt das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Seit kurzem ist Mark Gerhardter Co-Gesellschafter und Co-Geschäftsführer der Mateschitz Verwaltungs OG, die einen Mini-Anteil an der Immobiliengesellschaft Braun & Co. hält, so der "trend". Mateschitz, 67, hat sich laut dem Magazin im privaten Kreis mehrfach darüber geäußert, dass er solange an der Spitze des Energydrinkerzeugers bleiben wolle, bis sein Sohn eine Rolle im Unternehmen spielen kann. Die Red-Bull-Zentrale in Fuschl gibt an, dass Gerhardters Anteil "aus vertraglichen Gründen" zustande gekommen ist, "ausschließlich privater Natur ist und nichts mit Red Bull zu tun hat."

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0002