Karner: Leitner-SPÖ hat noch keinen Finger für die Sicherheit gerührt

Ordentliches Sicherheitspaket für NÖ und Leitner fällt eigenem Bundesland in den Rücken

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Das passt wieder einmal perfekt zum landesfeindlichen Streitkurs der Herrn Leitner und Steindl: Selbst haben sie noch keinen Finger für mehr Sicherheit gerührt und wenn jetzt ein ordentliches Sicherheitspaket für Niederösterreich präsentiert wird, fällt die SP-NÖ sogar dem eigenen Bundesland in den Rücken fallen", kommentiert VP-Sicherheitssprecher LAbg. Mag. Gerhard Karner heutige Aussagen von SP-Findeis.

"Mit Hermann Findeis hat Leitner einen ehemals karenzierten und mittlerweile pensionierten Polizisten vorgeschickt, mit dem einzigen Ziel, Attacken gegen das Land zu reiten. Typisch für den SPNÖ-Parteivorsitzenden, dem die Sicherheit der Bevölkerung vollkommen gleichgültig ist", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002