Euroschutzschirm: BZÖ-Bucher: Werden Verfassungsgesetze blockieren

Wien (OTS) - "Wenn nun Bundeskanzler Faymann und Finanzminister Pröll das Geld der österreichischen Steuerzahler ohne mit der Wimper zu zucken für finanzmarode Länder hinblättern, wird das BZÖ alle Verfassungsgesetze der Regierung blockieren. Wir werden nicht einmal in irgendeine diesbezüglichen Verhandlungen eintreten", so heute BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher zum Ergebnis des EU-Gipfels.

"Es kann nicht sein, dass SPÖ und ÖVP 2,2 Milliarden Euro nach Brüssel überweisen wollen und auch noch 17,3 Milliarden Euro an Haftungen zur Verfügung stellen. Das ist Geld, das Österreich nicht hat und das am internationalen Kapitalmarkt mit Zinsen aufgenommen werden muss. Es ist völlig absurd, wenn das finanzmarode Griechenland genauso viel in den Euroschutzschirm einzahlt wie Österreich. Diese Zahlungen werden sich negativ auf die Bonität unseres Landes auswirken", betonte Bucher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005