Hilfswerk: Ernst Strasser legt alle Funktionen zurück

Das Präsidium hat den Rücktritt angenommen und Herbert Nowohradsky als interimistischen Nachfolger bestellt.

St.Poelten (OTS) - "Ich trete aus allen Funktionen im Hilfswerk zurück, um dem Hilfswerk nicht zu schaden", so Strasser bei der heutigen außerordentlichen Präsidiumssitzung in St. Pölten. Dr. Ernst Strasser hat heute mit sofortiger Wirkung seine Funktion als Präsident des NÖ Hilfswerks und Vizepräsident des Hilfswerks Österreich zurückgelegt. Das Präsidium hat den Rücktritt angenommen und als interimistischen Nachfolger den 2.Landtagspräsident LAbg. Bgm. Herbert Nowohradsky eingesetzt. Herbert Nowohradsky unterstützt langjährig das NÖ Hilfswerk in der ehrenamtlichen Funktion als Vorstand (1993-2001) und danach als Vizepräsident, somit ist er auch Garant für Kontinuität im NÖ Hilfswerk. Er ist seit über 30 Jahren Bürgermeister der Gemeinde Palterndorf-Dobermannsdorf. Seit 1993 gehört er dem NÖ Landtag an, seit 2008 als 2. Landtagspräsident. Ende vorigen Jahres wurde er von Landeshauptmann Pröll mit dem "Silbernem Komturkreuz mit dem Stern des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich" ausgezeichnet.

Das NÖ Hilfswerk unter Präsident Strasser 1998 bis 2011
Ernst Strasser war seit Mai 1998 Präsident des NÖ Hilfswerks. In diesen Jahren ist die Sozialorganisation von 1.700 auf mittlerweile über 3.000 MitarbeiterInnen gewachsen, die Zahl der KundInnen stieg von 15.000 auf 22.000 monatlich.
Unter Strassers Präsidentschaft wurden wichtige Schritte zur Weiterentwicklung und Professionalisierung des Unternehmens gesetzt:
Dazu gehören etwa die Einführung von Qualitätsmanagement und modernem Controlling, der Ausbau der internen Weiterbildung oder die Auszeichnung des Hilfswerks als familienfreundlicher Arbeitgeber. Neue Dienstleistungen zur Unterstützung der Familien wurden etabliert, wie etwa die 24-Stunden-Betreuung, flexible Kleinkinderbetreuung, der ehrenamtliche Besuchsdienst und die vertrauliche Beratung am NÖ Frauentelefon. In der Hauskrankenpflege sowie in der Kinderbetreuung durch Tagesmütter ist das Hilfswerk Marktführer in Niederösterreich. Und mehr als doppelt so viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich für das Hilfswerk wie noch vor 13 Jahren. Das Präsidium bedankt sich bei Ernst Strasser für die Arbeit, die er ausschließlich ehrenamtlich geleistet hat.

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Gabriele Wasner, Leitung Presse & Kommunikation
mobil: +43 676 87 87 70 712, email: sonja.wasner@noe.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0002