FPÖ-Kunasek: Darabos' Rufe nach mehr Professionalität im Bundesheer stellen eine Beleidigung für tausende Kadersoldaten dar!

Wien (OTS) - FPÖ-NAbg. Mario Kunasek, Mitglied im Verteidigungsausschuss, zeigt sich verwundert über die Aussagen von Bundesminister Darabos, dass das Österreichische Bundesheer in Zukunft stärker professionalisiert werden müsse. "Darabos' ständige Rufe nach mehr Professionalität im Bundesheer stellen eine Beleidigung für tausende Kadersoldaten dar", so Kunasek. Faktum sei, dass das Österreichische Bundesheer schon jetzt aus Profis bestehe, was bei unzähligen Einsätzen im In- und Ausland jeden Tag aufs Neue beweisen werde.

Erneut spricht sich Kunasek für die Beibehaltung der Wehrpflicht aus:
"Die Wehrpflicht ist ein Garant dafür, dass das hohe professionelle Niveau im Österreichischen Bundesheer auch in Zukunft erhalten bleibt." Durch die Wehrpflicht werde gewährleistet, dass sich junge Männer aus allen Bildungsschichten mit dem Bundesheer auseinandersetzen und ihr Wissen und ihre Erfahrung in den Dienstbetrieb einfließen lassen.

"Darabos soll schleunigst seine Augen öffnen, die Hohe Qualität und Professionalität des Österreichischen Bundesheeres anerkennen und seine Träumereien von einem Berufsheer einstellen. Die ständigen Bemerkungen, dass das Heer nicht professionell genug sei, beleidigen unzählige Offiziere und Unteroffiziere, sind unseriös und eines Bundesministers unwürdig", so Kunasek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0016