Stromverbrauch der Ski-WM 2013 wird um 25 % reduziert

"Grüner Energievertrag": Energie Steiermark ist "offizieller Ausstatter" der Weltmeisterschaft in Sachen Energie und investiert 7 Mio. Euro

Graz (OTS) - Der Bürgermeister von Schladming, Jürgen Winter, und der Vorstandssprecher der Energie Steiermark, Dr. Oswin Kois, haben heute in Graz einen "grünen Energievertrag" zur Ski-Weltmeisterschaft 2013 unterzeichnet. Der steirische Landesenergieversorger ist damit "offizieller Ausstatter" der WM 2013 in Sachen Energie.

Der Vertrag sieht eine massive Aufrüstung der WM-Stadt in Sachen Strom und Wärme vor. Die Investitionen belaufen sich insgesamt auf über 7 Millionen Euro und sollen bereits in den kommenden Wochen beginnen.

"Das Megaevent stellt uns vor große Herausforderungen. Wir wollen Schladming zu einer Modellregion in Sachen Energieeffizienz machen", so Kois. Aus heutiger Sicht wird für die 14-tägige Veranstaltung von einem Bedarf von weit über 10 Millionen Kilowattstunden Strom ausgegangen. Das entspricht dem Verbrauch von mehr als 4.000 Single-Haushalten. "Wir werden umfassend in den Netzausbau investieren, um die Versorgungssicherheit garantieren zu können. Gleichzeitig wollen wir gemeinsam mit Schladming alle Chancen nützen, um Energie zu sparen und den CO2-Ausstoß rund um die WM stark zu reduzieren. Wir gehen davon aus, dass wir den Energiebedarf um 25 Prozent senken können".

Gezielt setzen Energie Steiermark und Stadt Schladming auf "Green Energy". "Wir statten die WM-Stadt mit einer speziellen Photovoltaik-Anlage aus, werden mehr als 20 Elektro-Fahrzeuge vor Ort im Einsatz haben und die gesamte Beleuchtung der Stadt auf neue Beine stellen", stellt Vertriebschef DI Christian Purrer einige Details aus der Kooperation vor.

Für Schladmings Bürgermeister Jürgen Winter ist die Energie-Kooperation, "entscheidend für den Erfolg der WM, aber auch für die Zeit danach von enormer Bedeutung. Wir wollen uns als Region den Themen Nachhaltigkeit und Elektro-Mobilität auch langfristig widmen und sehen die Partnerschaft mit der Energie Steiermark in diesem Zusammenhang als wichtiges Asset".

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris, Leiter Konzernkommunikation
Energie Steiermark
Mobil: 0664/1801 780; urs.harnik@e-steiermark.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EST0005