FPK-Spitze reagiert gelassen auf neuerlichen Skandalisierungsversuch von NEWS

Klagenfurt (OTS) - Gelassen reagiert die FPK-Spitze auf die angeblich neuen Enthüllungen von NEWS. "Es wird nichts Neues berichtet. NEWS prolongiert nur den Skandalisierungsversuch von letzter Woche und muss sich dabei sogar auf die eigenen letztwöchigen Berichte beziehen. Die FPK sieht sich daher bestätigt, dass die umfassenden Untersuchungen der Aktivitäten der Connect die richtige Entscheidung war", so der FPK-Pressedienst. Erste weitergehende Ergebnisse werde es in den nächsten Tagen geben. Danach werde man diese eingehend beraten und gegebenenfalls über allenfalls notwendige Konsequenzen entscheiden.

Was bereits jetzt feststünde ist, dass es keinen einzigen Auftrag, keine Rechnung und keine Vereinbarung gebe, die die Unterschrift von FPK-Parteiobmann DI Uwe Scheuch trage. In der Zeit der Obmannschaft von DI Uwe Scheuch würden lediglich zwei Rechnungslegungen fallen:
Eine Rechnung vom Jänner 2009, die sich auf Beratungsleistungen im Jahr 2008 bezieht. Und eine zweite Rechnung vom Juli 2009 über 2.500 Euro plus Mehrwertsteuer, der als konkrete Gegenleistung eine Plakatierungsaktion des Landes Kärnten über die Affichierung und Aufstellung von 100 Plakaten zugrunde liegt.

Bewusste Fehlinterpretationen der Aussagen von FPK-Obmann Scheuch in diesem Zusammenhang und mißverständliche Darstellungen über die Zeitpunkte von Rechnungslegungen und Beauftragungen zeigten nur, dass es sich keinesfalls um inhaltliche Vorwürfe handle, sondern einmal mehr nur um eine reine Vernaderungskampagne gegen den Obmann der Freiheitlichen in Kärnten. "Die nochmalige Überprüfung der Connect -neben allen bisher schon turnusmäßig abgelaufenen Überprüfungen -wird alle Unterstellungen aufklären und auch diese Schmutzkübelkampagne ad absurdum führen", so der FPK-Pressedienst abschließend.

(Schluss/le)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002