SP-Schicker zu FP-Aktionstag: "Soll an Straches Wählertäuschung erinnert werden?"

Wien (OTS/SPW-K) - Angesichts der heutigen Ankündigung von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und FP-Klubobmann Johann Gudenus, einen Aktionstag gegen die rot-grüne Wiener Stadtregierung abzuhalten, zollt SP-Klubchef Rudi Schicker den beiden allergrößten Respekt: "Die FPÖ hat nur rund vier Monate gebraucht, um ihrer damaligen Ankündigung, einen solchen Aktionstag abzuhalten, endlich Taten folgen zu lassen. Ursprünglich hätte diese Kornblumen-Veranstaltung, bereits zur Konstituierung des Wiener Gemeinderats stattfinden sollen", ruft Schicker in Erinnerung.

Der SP-Klubvorsitzende vermutet, dass die Freiheitlichen, absichtlich etwas Zeit vergehen lassen wollten: "Scheinbar hofft man in den Räumlichkeiten der FPÖ, dass die Wienerinnen und Wiener vergessen haben, dass Strache seine Wähler massiv getäuscht hat und nicht in den Wiener Gemeinderat gegangen ist."

"Die Wienerinnen und Wiener können froh sein, dass die Freiheitlichen nicht in die Verlegenheit kommen werden Regierungsverantwortung zu tragen, denn für eine Großstadt wie Wien würde eine Planungsgeschwindigkeit, wie sie die FPÖ an den Tag legt, massive Probleme bedeuten", so Schicker.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Martin Schipany
Tel.: (01) 4000-81923
martin.schipany@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002