VHS Hietzing: Wer hat einen Sprung in der Marille ?

Präsentation des ersten Taschenwörterbuchs der österreichischen Alltagssprache am 28. März um 19.00 Uhr

Wien (OTS) - Robert Sedlaczek präsentiert am Montag, 28. März um 19.00 Uhr in der Volkshochschule Hietzing (Hofwiesengasse 48) sein "Wörterbuch der Alltagssprache Österreichs". Das Buch erscheint als Erstausgabe im Innsbrucker Haymon-Taschenbuchverlag und enthält mehr als 2.500 Stichwörter samt etymologischen Erläuterungen. Der Eintritt ist frei.

Die Buchvorstellung in der Volkshochschule Hietzing erfolgt auf unkonventionelle Weise im Rahmen eines "Deutschkurses für Einheimische und Zuagraste". Sedlaczek über das Programm: "Es geht beispielsweise um die Frage, welche Ausdrücke ein aus Deutschland Zuagraster erlernen soll, um in Österreich sprachlich nicht auffällig zu werden. Wer Wendungen wie "Sprung in der Marillen" oder "ein aufgstellter Mausdreck" verwendet, der signalisiert sprachliche Integrationsbereitschaft - und das wird ja vom gelernten Österreicher hoch geschätzt."

Zitiert wird aber nicht nur Wienerisches. Das in Oberösterreich gängige Wort "drawig" wird mit einem Liedtext von Hubert von Goisern erläutert: "drawig ham mas heut, weit drawiger wie gestern nu, und morgen hab i no weniger Zeit". Für das Wort "schnöllen" durfte die Tiroler Gruppe Bluatschink herhalten: "Wenn epper so total verruckt isch, wenn epper so auszuckt isch, da muaß es schnölla, muaß es kracha, da wera wieder Funka fliega."

Wer hat einen Sprung in der Marille ?:
Ort: Volkshochschule Hietzing, 1130, Hofwiesengasse 48
Zeit: 28. März, 19.00 Uhr
Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.

Rückfragen & Kontakt:

Volkshochschule Hietzing
Dr. Robert Streibel
Tel.: 01/804 55 24-12
E-Mail: robert.streibel@vhs.at
www.vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007