Donaustadt: Gemälde-Schau "Ein bunter Zeitvertreib"

Wien (OTS) - Aquarelle sowie Tuschezeichnungen von Marianne
Leitgeb stellt das Bezirksmuseum Donaustadt (22., Kagraner Platz 53/54, im "Alten Feuerwehrhaus") von Sonntag, 27. März, bis Sonntag, 8. Mai, aus. Die Bilder-Schau mit dem Titel "Ein bunter Zeitvertreib" wird am Sonntag, 27. März, um 10.30 Uhr, durch einen Repräsentanten des Bezirkes eröffnet. Die Malerin wohnt der frei zugänglichen Vernissage bei. In ihren Arbeiten hält Marianne Leitgeb eine breite Palette an Motiven fest, von Menschen, Tieren, Blumen und Landschaften bis zu Gebäuden. Die kreative Pensionärin lebt in der Donaustadt und hat ihre Werke bisher vorwiegend in Arztpraxen und Lokalen der Öffentlichkeit gezeigt. Für Leitgeb ist die Malerei weit mehr als ein bloßer Zeitvertreib: Die Künstlerin hat Freude am Schönen und möchte positive Empfindungen mit den Betrachtern ihrer Werke teilen. Das Museum ist Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr), Mittwoch (17.00 bis 19.00 Uhr) und an Feiertagen (10.00 bis 12.00 Uhr) offen. Der Eintritt ist gratis. Informationen zu der Ausstellung sind beim ehrenamtlichen Museumsteam unter der Telefonnummer 203 21 26 (tlw. Anrufbeantworter) zu erfragen. Die Museumsleute beantworten auch E-Mails: bezirksmuseumdonaustadt@aon.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Donaustadt: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003