Darabos und Stöger bringen Nationalen Aktionsplan Bewegung in den Ministerrat

Nur 38 % der Österreicher betreiben 1 x pro Woche Sport

Wien (OTS/BMLVS) - Heute, Dienstag, wurde im Ministerrat die Erarbeitung eines Nationalen Aktionsplans Bewegung beschlossen. Der Ministerratsvortrag wurde von Sportminister Norbert Darabos und Gesundheitsminister Alois Stöger eingebracht. "Die Österreicher und Österreicherinnen machen zu wenig Bewegung. Es braucht hier eine gemeinsame Anstrengung, um der Bevölkerung Bewegung schmackhaft zu machen. Wir müssen den Menschen zeigen, wie wichtig Bewegung für die Gesundheit ist", sagt Minister Darabos. "Neben gesunder Ernährung müssen wir unbedingt auch bei der Bewegung ansetzen", so Minister Stöger, der mit dieser Initiative die Gesundheit der Bevölkerung in Österreich insgesamt verbessern möchte.

Die Bedeutung regelmäßiger körperlicher Aktivität für die Gesundheit wird in der Gesellschaft zunehmend wahrgenommen und akzeptiert. Die aktuellsten Zahlen aus der "Eurobarometerumfrage" belegen aber, dass Österreich in der Bewegungsaktivierung der Bevölkerung erheblichen Aufholbedarf hat. 40 % der EU-Bürger treiben mindestens 1 x pro Woche Sport - Österreich liegt mit 38 % unter dem EU-Durchschnitt. Zum Vergleich: 72 % der Schweden und 64 % der Dänen machen mindestens 1 x pro Woche Sport.

Der Sportminister und der Gesundheitsminister werden daher in Anlehnung an den vom Gesundheitsministerium ausgearbeiteten "NAP Ernährung" 2011 die Ausarbeitung eines "Nationalen Aktionsplans Bewegung" (NAP Bewegung) beauftragen. Neben der partnerschaftlichen Entwicklung sinnvoller Maßnahmen zur Bewegungsaktivierung der Bevölkerung soll mit dem NAP Bewegung auch ein Monitoring-System für die Bewegungsaktivitäten der Bevölkerung geschaffen werden. Mit der Koordination des Nationalen Aktionsplans wird die Bewegungsinitiative des Sportministers "Fit für Österreich" beauftragt werden, die in den letzten Jahren erfolgreiche Vernetzungsarbeit in diesem wichtigen Feld geleistet hat.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Stefan Hirsch, Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

Bundesministerium für Gesundheit:
Mag. Fabian Fußeis, Pressesprecher
Tel.: +43/1/71100-4505
Fax: +43/1/71100-14304
mailto: fabian.fusseis@bmg.gv.at
www.bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002