VERBUND weist Vorwürfe des Umweltdachverbands aufs Schärfste zurück und fordert ehrliche Diskussion über Energiesystem

Wien (OTS) - VERBUND-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Anzengruber weist die Vorwürfe von Umweltdachverbandspräsident Heilingbrunner aufs Schärfste zurück: "Eine Ungeheuerlichkeit ist, dass hier im Schatten einer Katastrophe Panikmache betrieben wird. Unsere Haushalts- und Gewerbekunden erhalten 100 % Strom aus VERBUND-Wasserkraftwerken. Ein Ausstieg aus dem Strom-Großhandel wäre ein Schritt zurück in die Zeit vor der Liberalisierung des Strommarkts und würde Österreichs Stromversorgung massiv gefährden. Die an uns gerichteten Vorwürfe sind unehrlich."

VERBUND liefert 100 % zertifizierten Strom aus Wasserkraft an seine Privat- und Gewerbekunden. Das bedeutet: VERBUND garantiert seinen Haushalts- und Gewerbekunden, dass genau jene Menge an Strom, die von ihnen verbraucht wird, auch wirklich in TÜV-SÜD-zertifizierten VERBUND-Wasserkraftwerken produziert und für sie in das öffentliche Netz eingespeist wird.

Jeder Stromkunde in Österreich kann also selbst entscheiden, welchen Lieferanten er wählt und welche Erzeugungstechnologie er somit unterstützt. Die Herkunft des Stroms muss - von der E-Control überwacht - auf der Stromrechnung des Endkunden ausgewiesen werden. Die Privat- und Gewerbekunden von VERBUND bezahlen zertifizierten Strom aus Wasserkraft und finden eine entsprechende Kennzeichnung auch auf ihrer Rechnung. Auch in unserer Werbung für Endkunden beziehen wir uns daher zu Recht darauf.

VERBUND fordert ehrliche und sachlich korrekte Diskussion

Während die heimischen Privatkunden direkt von VERBUND mit 100 % Strom aus Wasserkraft beliefert werden, erfolgt die Belieferung von Industriekunden in Österreich und Deutschland über die Tochtergesellschaft VERBUND Sales GmbH. Diese haben die Wahl zwischen dem zertifizierten Wasserkraftstrom und dem europäischen ENTSO-E (früher UCTE-) Mix, der aus verschiedenen Erzeugungsformen stammt. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich dafür, Wasserkraftstrom zu beziehen. Doch liegt diese (Kauf-)Entscheidung letztlich beim Kunden.

VERBUND forciert Aufbau eines modernen, hocheffizienten und umweltverträglichen Energiesystems

Zum Aufbau eines solchen Systems gewinnen vor allem die konsequente Steigerung der Energie-Effizienz, der Ausbau der erneuerbaren Energien und von Speicherkraftwerken zur Sicherstellung der Energieversorgung an Bedeutung.

VERBUND zählt bereits jetzt zu Europas führenden Stromerzeugern aus Wasserkraft und investiert weiterhin stark in den Ausbau der Erneuerbaren Energien.

Von dem erzeugten Strom aus Wasserkraft wird rund die Hälfte direkt an die Endkunden von VERBUND geliefert. Die andere Hälfte wird vor allem an Verteilunternehmen wie die österreichischen Landesversorger zur Belieferung von deren Kunden verkauft.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ines Schurin MAS (PR)
VERBUND AG
Konzernkommunikation
T +43 (0)50313 - 53748
M +43 (0)664 - 828 59 83
E ines.schurin@verbund.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013