LR Dobernig kündigt Offenlegung von Zahlungen des Landes an Parteiunternehmen an

Finanzlandesrat für völlige Transparenz - Aufträge und Zahlungen der letzten fünf Jahre werden überprüft

Klagenfurt (OTS) - "Ich habe die Finanzabteilung und die Finanzbuchhaltung beauftragt, Aufträge und Zahlungen des Landes und der Landesabteilungen an Parteiunternehmen offenzulegen. Damit soll der Zeitraum der letzten fünf Jahre einer Überprüfung unterzogen werden. Ich bin hier für völlige Transparenz." Das erklärt Finanzlandesrat Harald Dobernig (FPK) heute, Montag, zur aktuellen Diskussion.

Konkret sollen alle Aufträge und Zahlungen des Landes oder einer Abteilung der Landesregierung an Parteiinstitutionen, Vorfeldorganisationen, Gesellschaften oder Unternehmen, die im Eigentum einer der Kärntner Parteien standen oder stehen, offengelegt werden. Damit soll eine klare Darstellung, welche Parteiunternehmen was bekommen haben, möglich werden.

Bereits gestern hatte Dobernig Rechtsanwalt Seeber ersucht, die ihm seitens des Landes Kärnten und der Kärntner Landesgesellschaften in den Jahren 2007, 2008, 2009 und 2010 erteilten Aufträge offenzulegen. Dabei werde sich zeigen, dass das Auftragsvolumen Seebers mit dem Land oder einzelnen Landesgesellschaften nach Abschluss seiner Vereinbarung mit der Agentur Connect nicht gestiegen, sondern gesunken ist und nur mehr Aufträge im sehr geringem Ausmaß zustande kamen, so Dobernig.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elmar Aichbichler
Pressesprecher Landesrat Mag. Harald Dobernig
Tel.: 05 0 536 22515 oder 0664 80536 22515

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004