Nationales Zentrum für Frauenfußball - Darabos: Wichtiger Schritt in Richtung Professionalisierung

Bund stellt 200.000 Euro zur Verfügung - "Bedeutung des Frauenfußballs in Österreich steigt ständig"

Wien (OTS/SK) - Mit dem Nationalen Zentrum für Frauenfußball gelingt ein Schritt in Richtung Professionalisierung des österreichischen Frauenfußballs. Das sagte Sportminister Norbert Darabos am Montag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Präsidenten des Österreichischen Fußball-Bundes Leo Windtner, dem niederösterreichischen ÖFB-Landespräsidenten Johann Gartner und dem Sportdirektor Willi Ruttensteiner. Der Bund hat sich mit sich mit 200.000 Euro an dem in Sankt Pölten situierten Projekt beteiligt. ****

"Wir haben über die normale Bundessportförderung hinaus finanzielle Mittel für das Projekt zur Verfügung gestellt", so Darabos. Ein Tag der offenen Tür mit 200 Besucherinnen und Besuchern und die rund 70 Bewerbungen von jungen Sportlerinnen zeigen, so der Minister, "dass es richtig war, in dieses Projekt zu investieren."

Darabos lobte auch die erfolgreiche Arbeit des ÖFB in Sachen Frauenfußball. Seit 2002 habe sich die Anzahl der Teams, die am geregelten Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, auf 350 gesteigert und damit mehr als verfünffacht. "Das zeigt, dass der ÖFB hier in den letzten Jahren in die richtige Richtung gearbeitet hat", so Darabos. Die Einrichtung eines Nationalen Zentrums für Frauenfußball sei daher ein logischer Schritt. Die Bedeutung des Frauenfußballs in Österreich steige ständig, so der Minister.

Bereits ab kommendem Schuljahr nimmt das Nationalen Zentrum für Frauenfußball in Sankt Pölten den Betrieb auf. Es garantiert den jungen Sportlerinnen eine Spitzenausbildung im Mädchen- und Frauenfußball. Neben der intensiven sportlichen Förderung haben die Fußballerinnen die Möglichkeit, ein Bundesoberstufenrealgymnasium oder eine Bundeshandelsschule für Leistungssportlerinnen zu absolvieren. (Schluss) sa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003