VHS Wiener Urania: "Einladung zum Taubenvergiften"

Heitere und makabere Monologe und Chansons - am 25. März um 19.00 Uhr in der VHS Wiener Urania

Wien (OTS) - Hinter dem provokanten Titel "Einladung zum Taubenvergiften" verbirgt sich eine abwechslungsreiche Melange aus Musikkabarett und Literaturlesung: In Begleitung von Alexander Klein am Klavier gibt der Schauspieler und Musiker Alexander Morandini am 25. März um 19.00 Uhr in der Wiener Urania eine Auswahl an Texten und Musikstücken zum Besten. Am Programm stehen Beiträge literarischer Größen wie Georg Kreisler, Kurt Tucholsky und Johann Nestroy. Der Eintritt kostet 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkassa.

"Das Leben ist ernst genug"

Alexander Morandini ist Musiker und Schauspieler, eine Vielzahl von Engagements führten ihn an renommierte Theaterbühnen in Österreich und Deutschland. Darüber hinaus wirkt er als Sprecher in Hörfunk und Film. In seinem ersten Soloprogramm "Einladung zum Taubenvergiften" überzeugt Morandini mit Witz und Ironie. Auf humorvolle Art und Weise nimmt er Menschen und Zustände kritisch in den Blick, denn - so der Künstler - "das Leben ist ernst genug".

Interpretation von Klassikern

Der Schwerpunkt des Abends in der Urania liegt auf den verschiedenen Facetten der Liebe, auf den unbeschwerten aber auch auf den schwierigen Momenten. Morandinis Interpretationen der Meisterwerke von Kreisler, Tucholsky und Nestroy setzen sich mit eben diesen Bereichen auseinander und nehmen die großen und kleinen Dramen des menschlichen Liebeslebens sarkastisch aufs Korn.

"Einladung zum Taubenvergiften":
Datum: 25. März 2011
Beginn: 19.00 Uhr im Mittleren Saal (Uraniastraße 1, 1010 Wien) Karten: Vorverkauf Euro 10,- / Abendkassa Euro 12,-

Rückfragen & Kontakt:

Erhard Chvojka
Direktor VHS Wiener Urania
Tel.: 01/712 61 91
E-Mail: erhard.chvojka@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018