SoHo: Heute Internationaler Tag gegen Rassismus - "Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit intensivieren"

Traschkowitsch: SoHo unterstützt Aktion "Queer gegen Rechts"

Wien (OTS/SK) - "UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon stellte einmal fest, dass Rassismus noch immer unsere Welt verseucht. Der heutige Internationale Tag gegen Rassismus soll uns darin bestärken, in unserem Engagement gegen diese 'Seuche' nicht zu erlahmen", so Peter Traschkowitsch, Bundes- und Wiener Landesvorsitzender der SoHo (Sozialdemokratie und Homosexualität) am Montag. ****
"Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind weder in Österreich noch in Europa ein Randphänomen, sondern weit verbreitet. Daher fordern wir sowohl auf europäischer als auch auf österreichischer Ebene wirksame Initiativen und Programme gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Insbesondere Innenministerin Fekter ist aufgefordert, den Kampf gegen Rechts zu intensivieren", so der SoHo-Vorsitzende.
Verbreitet seien Rassismus und Fremdenfeindlichkeit leider auch in der LGBT-Community. "Daher unterstützen wir auch die von MIGAY geführte Aktion 'Queer gegen Rechts'. Für unsere Gesellschaft ist es wichtig, dass NGOs und Politik gemeinsam gegen rechte Tendenzen und Fremdenfeindlichkeit vorgehen und somit unsere Demokratie stärken", so Traschkowitsch. (Schluss) ah/tg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001